Mai 2018 | Richtfest für Marquardts Entwicklungs- und Innovationszentrum

Wieder ein großer Schritt in Richtung Fertigstellung bei dem zurzeit entstehenden neuen Entwicklungs- und Innovationszentrum der Firma Marquardt in Rietheim-Weilheim. Es wurde Richtfest gefeiert.

Das Unternehmen investiert über 30 Millionen für den Ausbau an seinem Stammsitz und errichtet ein Entwicklungs- und Innovationszentrum, in dem rund 600 Ingenieure und Techniker arbeiten werden. Geplant und betreut wird das Großprojekt von der PLAN FORWARD GmbH aus Stuttgart, einem Tochterunternehmen der WOLFF GRUPPE Holding GmbH, unter Federführung des geschäftsführenden Architekten Dieter Deichsel.

„Unsere Herausforderung bei diesem Projekt ist, Räume zu schaffen, welche auf die rasante technologische Entwicklung nicht nur heute, sondern auch zukünftig mit einem hohen Maß an Flexibilität und Veränderbarkeit reagieren können“, sagte Dieter Deichsel.

An dieser Stelle verbesserte die angewandte BIM-Arbeitsweise, mit Hilfe von 3D-Gebäudemodellen, nicht nur die kaufmännischen und technischen Ergebnisse, sondern ermöglichte ein interdisziplinäres Zusammenspiel. So unterstützten z.B. virtuelle Gebäuderundgänge, die wesentlich aussagekräftiger sind als 2D-Pläne, den Bauherrn bei der Entscheidungsfindung und erleichterten die Entwurfsdiskussion.

Das Projekt liegt im Kostenrahmen, daher zeigte sich der Vorsitzende der Geschäftsführung der Marquardt Gruppe, Dr. Harald Marquardt, sehr zufrieden und dankte allen bisher am Bau beteiligten Firmen: „Unter teils widrigen Wetterbedingungen während des Winterhalbjahrs haben Sie unser EIZ im wahrsten Sinne des Wortes nicht nur wachsen, Sie haben es förmlich aus der Erde schießen lassen.“