Januar 2019 – Auf der Großbaustelle am Schulzentrum Broich in Mülheim a. d. Ruhr geht es hoch hinaus

Die Modulmontage für den Erweiterungsneubau der Realschule geht in die entscheidende Phase

Seit Dienstag, den 29. Januar 2019, treffen Schwertransporter mit den vorgefertigten Raummodulen der Firma KLEUSBERG GmbH & Co. KG auf dem Schulgelände ein, welche neben den tragenden Bauteilen auch bereits einen Anteil am Ausbau beinhalten. Diese werden mit Hilfe eines Krans an die entsprechende Position gesetzt und verankert. Alles in allem handelt es sich um 46 Module, die innerhalb von zwei Wochen den neuen Baukörper bilden. Bis zu acht Module werden pro Tag gesetzt. „Aktuell läuft alles nach Plan für den ersten Baustein im Gesamtprojekt Schulzentrum Broich“, so der Projektleiter Ingo Splieth von der W+P Gesellschaft für Projektabwicklung, die für die Gesamtmaßnahmen am Schulzentrum Broich verantwortlich ist.

Der veredelte Rohbau des Schulgebäudes wird insgesamt in weniger als fünf Monaten fertiggestellt sein. Im Anschluss erfolgen der restliche Innenausbau, Dachdecker- und Fassadenarbeiten sowie die Erstellung der Außenanlagen. Die Fertigstellung inklusive der Möblierung erfolgt bis zum Beginn der Sommerferien 2019.

Projektdaten

Entwurf/Planung: PLAN FORWARD GmbH

Bauherr: Stadt Mülheim an der Ruhr

Max. Größe Modul: 16,53 m x 3,25 m

Kleinste Modul: 9,32 m x 3,25 m