Umbau Büroloft in Stuttgart

Das oberste Geschoss des Bürohauses in der Stuttgarter Innenstadt wurde als Kantine genutzt, bevor PLAN FORWARD hier seinen neuen Bürositz einplante. Ziel war es, das großzügige Volumen des Raumes mit seinem dominanten Stahltragwerk in seiner Wahrnehmung zu erhalten. Die Arbeitsplätze mit den halbhohen, teilweise offenen Regalen bieten Raum mit ausreichender Privatsphäre, aber auch die Möglichkeit für projektübergreifende Kommunikation zwischen den Teams. Die Grundbeleuchtung erfolgt über eine indirekt beleuchtete Decke, die den Raumeindruck unterstreicht, sowie über die individuelle Arbeitsplatzbeleuchtung mit Stehleuchten. Die Flurzone wird durch textile Pendelleuchten betont. Um die Akustik in den offenen Arbeitszonen zu kontrollieren, sind die geschlossenen Flächen der von den Architekten geplanten Möbel mit Stoffen bespannt und mit absorbierenden Dämmstoffen hinterlegt.

Einzelbüros, Besprechungsraum und Aufenthaltsraum sind, um den weiträumigen Gesamteindruck nicht zu unterbrechen, als Glaskuben in den Raum eingestellt. Durch die großflächig verglasten Fassaden und die gläsernen Einzelbüros kann die gesamte Büro- und auch Verkehrsfläche natürlich belichtet werden. Die besondere Atmosphäre des offenen Büros liegt in der Transparenz des Raumes. Um bei Bedarf die notwendige Privatsphäre zu erhalten, können leicht transparente Vorhänge vor die Glasflächen gezogen werden.

Entwurf PLAN FORWARD
BGF 305 m²
BRI 1.372 m³
Baukosten 300.000 Euro (KG 300 - 400)
Leistungen HAOI § 33, LPH 1 - 8
Planung 05/2011 - 07/2011
Bauherr WOLFF GRUPPE Holding GmbH