Neubau Montblanc Haus | Hamburg

Der international bekannte Luxusgüter-Hersteller Montblanc plant den Neubau des sogenannten Montblanc Hauses in Hamburg - ein Ort für die Kunst des Schreibens - und beauftragt die PLAN FORWARD GmbH mit der Ausführungsplanung.

Auf knapp 4.600 Quadratmetern soll eine Mischung aus Brand Experience, Versammlungsstätte, Atelier sowie einem öffentlichen Café entstehen. Es werden Einblicke in die Welt der Schreibkultur sowie in den handwerklichen Fertigungsprozess der Schreibgeräte gegeben.

Für die Architektur verpflichtete Montblanc die renommierten spanischen Architekten Enrique Sobejano und Fuensanta Nieto vom Madrider Büro Nieto Sobejano Arquitectos, die u. a. schon zahlreiche Museumsbauten errichtet haben und zuvor als Sieger aus dem internationalen Wettbewerb hervorgingen.

Die Ausführungsplanung des ausdrucksstarken Siegerentwurfs wird unter der künstlerischen Oberleitung von Nieto Sobejano von den Architekten der PLAN FORWARD GmbH erbracht.

Zum Projekt

Der Entwurf nimmt die Merkmale der Marke Montblanc auf: So orientiert sich das Gebäudekonzept an der Form der schlanken historischen Verpackung der Markenikone, dem Meisterstück. Im Kontrast zur dunklen Farbgebung der Außenhülle erzeugen im Innern des Gebäudes unterschiedliche Weißtöne einen faszinierenden Raumeindruck. Die Struktur der Gebäudefassade zeichnet das markante Bild der Mont-Blanc-Gebiergsgruppe, mit dem Mont Blanc als höchstem Berg der Alpen. Der große, lang gezogene Riegel soll seinen Platz direkt vor dem Verwaltungs- und Produktionsgebäude finden, auf dem sich aktuell ein Parkplatz befindet.  

Bauherr: Montblanc Simplo GmbH

Entwurf und künstlerische Oberleitung: Nieto Sobejano Arquitectos 

Unter dem Dach der WOLFF GRUPPE Holding GmbH:

Projektsteuerung, Vergabe und Bauleitung;
HOAI § 33, LPH 6 - 8:

W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH, Stuttgart

Ausführungsplanung HOAI § 33, LPH 4 - 5:

PLAN FORWARD GmbH, Stuttgart